Taping ist nur etwas für Physiotherapeuten? Stimmt nicht! In unserer Praxis wird es nach den individuellen Bedarf unserer Patienten eingesetzt.

Kinesio-Taping ist ein ganzheitliches und medikamentenfreies Therapieverfahren mit einer außergewöhnlichen Vielfalt an Einsatzmöglichkeiten. Das Kinesio-Taping wird zur Unterstützung der ergotherapeutischen Behandlung eingesetzt, kann aber auch isoliert symptomatisch wirksam angewandt werden. Diese Eigenschaften ermöglichen es durch unterschiedliche Anlagetechniken im Gleichgewicht mit Muskel- und Hautfunktionen zu therapieren.

Einsatzgebiete allgemein:

  • Schmerzen                                    
  • Fehlstellungen und Fehlhaltungen
  • Muskelverspannungen                 
  • Muskelfunktionsstörungen          
  • Muskelverletzungen                     
  • Narben
  • Sehnenreizung                              
  • Ödemen
  • Nervenschädigung

Ein Tapeanlage dauert je nach Aufwand zwischen 5 und 10 Minuten. 

Die Kosten hängen von der Vielfältigkeit der Anlage ab. Hier entstehen Kosten zwischen 10 – 20 Euro

Die gesetzlichen Kassen übernehmen die Kosten nicht.

Private Kassen zahlen häufig auf Anfrage.

Unser geschultes Personal berät Sie gerne persönlich.